Assistenzarzt (m/w/d) - Klinik für Gefäßchirurgie (Referenz-Nr. 135/2020)

scheme image

Die Lahn-Dill-Kliniken sind ein kommunales Krankenhaus-Unternehmen im Lahn-Dill-Kreis. An den Standorten Braunfels, Dillenburg und Wetzlar werden jährlich rund 40.000 Patienten stationär behandelt. Mit insgesamt 915 Betten und rund 2.400 Mitarbeitern sind die Lahn-Dill-Kliniken einer der größten Klinikverbunde in Hessen.

Für die Klinik für Gefäßchirurgie am Standort Wetzlar suchen wir, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen

Assistenzarzt (m/w/d)
 

Jährlich werden in der Klinik für Gefäßchirurgie etwa 1.100 Operationen vorgenommen. Das Spektrum umfasst dabei Eingriffe an der Bauchaorta, den Becken- und Beinarterien sowie Carotis-, Shunt- und Herzschrittmacher-Operationen. Bauchaortenaneurysmen werden sowohl offen als auch endovasculär ausgeschaltet. Viele weitere Eingriffe werden als Hybrideingriff kombiniert endo­vasculär und offen durchgeführt. Venenoperationen werden überwiegend ambulant vorgenommen. Die Klinik für Gefäßchirurgie ist Teil des zertifizierten Gefäßzentrums und unterhält eine eigene Ambulanz mit hoher Nachfrage. Ein gefäßchirurgischer sowie ein angiologischer MVZ Sitz kooperieren mit der Abteilung. Der Chefarzt verfügt über 5 Jahre Weiterbildungsermächtigung für Gefäßchirurgie.
 

Zu Ihrem zukünftigen Aufgabengebiet gehören:

  • Betreuung der stationär zu behandelnden gefäßchirurgischen Patienten
  • Teilnahme an der ambulanten Sprechstunde
  • Tätigkeit im OP
  • Fachübergreifender Bereitschaftsdienst mit der allgemeinchirurgischen Abteilung

Sie passen zu uns, wenn Sie:

  • eine deutsche Approbation als Arzt (m/w/d) vorweisen können
  • Interesse an der spannenden Herausforderung Gefäßmedizin haben
  • Einsatzfreude, Motivation und Teamfähigkeit mitbringen

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit sich eigenverantwortlich und innovativ an der Entwicklung der Abteilung zu beteiligen
  • eine strukturierte Aus- und Weiterbildung mit entsprechenden Rotationen (z.B. Radiologie)
  • Rotation auf die Intensivstation im Rahmen des common trunk
  • Unterstützung durch zwei Gefäßassistenten
  • Entgelt nach dem TV-Ärzte/VKA mit zusätzlicher Altersversorgung und Mitarbeiterbeteiligung
  • interne und externe Fortbildungsmöglichkeiten
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine betriebseigene Kindertagesstätte (kapazitätsabhängig)

Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Schwerbehinderte geeignet.

Ihre Ansprechpartner:

Dr. Knez, Chefarzt (Tel.: 06441/79-2490) und Markus Bourcarde, stv. Leiter Personalmanagement (Tel.: 06441/79-2012)