Projektmanager - IT (m/w/d) (Referenz-Nr. 150/2021)

scheme image

Die Lahn-Dill-Kliniken sind ein kommunales Krankenhaus-Unternehmen im Lahn-Dill-Kreis. An den Standorten Braunfels, Dillenburg und Wetzlar werden jährlich rund 40.000 Patienten stationär behandelt. Mit insgesamt 915 Betten und rund 2.400 Mitarbeitern sind die Lahn-Dill-Kliniken einer der größten Klinikverbunde in Hessen.

Für unsere zentrale IT-Abteilung am Standort Wetzlar suchen wir, zum nächstmöglichen Zeitpunkt, einen

Projektmanager (m/w/d)

(Vollzeit, unbefristet)
 

Zu Ihrem zukünftigen Aufgabengebiet gehören:

  • Projektleitung für Digitalisierungsprojekte der Lahn-Dill-Kliniken
  • Prozessverbesserungen der klinischen, administrativen und technischen Prozesse durch den Einsatz entsprechender IT-Workflows
  • Umsetzung von Digitalisierungsprojekten zur Deckung der erkannten Digitalisierungsbedarfe und zur Steigerung des Digitalisierungsgrads, u.a. durch Einführung neuer Module des Krankenhausinformationssystems Dedalus ORBIS
  • Umsetzung von Projekten im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) und des IT Sicherheitsgesetzes 2.0 als Projektleiter

Sie passen zu uns, wenn Sie:

  • ein abgeschlossenes (Fach-) Hochschulstudium, vorzugsweise im technischen oder wirtschaftlichen Bereich oder eine abgeschlossene Ausbildung mit mehrjähriger und nachweislich umfangreicher Berufserfahrung im Projektmanagement mitbringen
  • fundierte Erfahrung im (IT-) Projektmanagement haben
  • umfangreiche Erfahrung und Kenntnisse über Organisationsabläufe und Prozesse im Krankenhaus besitzen (von Vorteil)
  • sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten haben
  • hohe Kommunikationsfähigkeit und sehr gutes sprachliches Vermögen mitbringen, um komplexe Sachverhalte zu vermitteln
  • prozessorientiertes Denken und eine strukturierte, lösungsorientierte Arbeitsweise sowie Kundenorientierung und Teamfähigkeit besitzen
  • den Führerschein Klasse B haben

Wir bieten Ihnen:

  • ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet mit Entwicklungschancen
  • eigenverantwortliches Arbeiten, in einem kollegialen und engagierten Team
  • strukturierte Einarbeitung, begleitet durch einen erfahrenen Kollegen (Paten)
  • Vergütung nach TVöD-K mit einer zusätzlichen Altersversorgung
  • ein umfassendes Fortbildungsangebot
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • eine betriebseigene Kindertagesstätte (kapazitätsabhängig)
 
Die ausgeschriebene Stelle ist grundsätzlich auch für Schwerbehinderte geeignet.
 

Ihre Ansprechpartner:

Folkert Hoim, Leiter der IT-Abteilung (Tel.: 06441/79-2080) und Siegfried  Rau, Personalmanagement (Tel.: 06441/79-2027).